ogsaTAGUNG 2023

Unter dem Titel “Soziale Arbeit in einer Zeit der Krisen und Transformationen” diskutieren wir im Rahmen der 6. wissenschaftlichen Tagung der ogsa.

Die sechste wissenschaftliche ogsaTAGUNG findet am 13. und 14. März 2023 an der FH Burgenland in Eisenstadt statt. Sie ermöglicht den Fachdiskurs, das Lernen voneinander und die Kontaktaufnahme mit Kolleg*innen aus Lehre, Wissenschaft und Praxis.

Im Rahmen der ogsaTAGUNG 2023 wollen wir uns dem Thema Soziale Arbeit in einer Zeit der Krisen und Transformationen widmen und einige der vielfältigen Aspekte von Krisen, den Umgang damit, ihre gesellschaftlichen Folgen und ihre Implikationen für Soziale Arbeit – nicht zuletzt in Bezug auf das Hinterfragen von Werthaltungen – zum Thema machen. Wir ersuchen um Einreichung von Beiträgen, welche die Praxis und Forschung der Sozialen Arbeit in Beziehung zu folgenden Themenbereichen setzen:

  1. Klimazerstörung. Was bedeutet Green Social Work und wie lässt sie sich in die bestehenden Angebote Sozialer Arbeit einfügen? Welche neuen Herausforderungen bringt der menschengemachte Klimawandel mit sich?
  2. Pandemie und ihre sozialen Folgen. Welchen Umgang findet Soziale Arbeit damit? Welche Diskussionen entstehen – auch im Hinblick auf Werte und Haltungen – innerhalb der Profession?
  3. Krieg und Flucht. Wie geht Soziale Arbeit mit aktuellen Krisen rund um kriegerische Konflikte und Flucht um? Auf welche bestehenden Erfahrungen kann Soziale Arbeit zurückgreifen und welche neuen Erfahrungen werden – auch durch internationale Zusammenarbeit mit Sozialarbeiter*innen – gemacht?
  4. Polarisierung und Gefährdung der Demokratie. Mit welchen gesellschaftlichen und demokratiegefährdenden Dynamiken ist Soziale Arbeit konfrontiert? Welche Ideen zum Umgang mit diesen Phänomenen werden erarbeitet?

13.-14. März 2023

FH Burgenland Campus Eisenstadt

Programm-Highlights

  • Keynote-Vorträge
  • Vorträge in parallel stattfindenden Panels zu den Themenschwerpunkten
  • Workshops der ogsa-Arbeitsgemeinschaften
  • Poster-Präsentationen
  • Präsentation des zweiten Bandes der ogsa Buchreihe

Call for Participation

Expert*innen aus Theorie und Praxis sind zur aktiven Einreichung bei diesem Call for Participation eingeladen. Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen stellen ihre feld- und fachspezifischen Erfahrungen und Erkenntnisse zur Diskussion und tragen somit zur Weiterentwicklung Sozialer Arbeit in Österreich bei.

Fragen?

Kontaktieren Sie gerne Sabine Sommer
per E-Mail an tagung@ogsa.at

Veranstaltungsort

FH Burgenland Campus Eisenstadt
Fachhochschul-Studienzentrum Eisenstadt
Campus 1
7000 Eisenstadt

Anreise

PWK

A3/S31 Abfahrt Eisenstadt Süd
beim zweiten Kreisverkehr rechts
(Zwischen hagebaumarkt und XXXLUTZ)
ca. 400m geradeaus

Vor dem Studienzentrum gibt es einen großen Parkplatz. Tagungsteilnehmer*innen können hier gratis parken.

Zug

Der nächstgelegende Bahnhof ist Eisenstadt. Der Stadtbus Linie 2 / Vitus fährt alle 30 Minuten vom Bahnhof bis zur Haltestelle Technologiezentrum (4. Stop). Von dort ist die FH Burgenland Campus Eisenstadt in ca. 5 Minuten erreichbar.

Alternativ stehen Taxiunternehmen zur Verfügung.

Zu Fuß ist der Campus Eisenstadt vom Bahnhof in ca. 30 Minuten erreichbar.

Bus

Von Wien Hauptbahnhof ist Eisenstadt auch per Bus erreichbar. Der Busbahnhof ist am Domplatz, von dort fährt ebenfalls der Stadtbus Linie 2 / Vitus via Bahnhof zum Technologiezentrum. Von dort ist die FH Burgenland Campus Eisenstadt in ca. 5 Minuten erreichbar.

Alternativ stehen Taxiunternehmen zur Verfügung.

Hotels in Eisenstadt

Eine Übersicht über Unterkünfte in Eisenstadt finden Sie auf der Website des Tourismusbüros Eisenstadt.